Kulturverein Wolgast

Veranstaltungen

Event Date Location
Kammerkonzert "Classic Review Quartett" aus Kiew 01.09.2019 um 15:00 Museum Rungehaus Wolgast, Kronwiekstraße 45
Wolgaster Märchenwoche 09. bis 15.12.2019 Schulen, Museen, Bibliothek Wolgast
Märchenrundgang 15.12.2019 um 15:00 ab Rathausplatz Wolgast
Wolgaster Kulturunacht 22.08.2020 in der Wolgaster Altstadt

Das Kammerkonzert im Rungehaus Wolgast 01.09.2019 um 15:00 Uhr

Classic Review

Gelegentlich veranstaltet der Kulturverein auch kleine Kammerkonzerte mit Solisten oder kleinen Ensembles und musikalisch-literarische Lesungen. Dazu nutzt er die städtischen Museen oder die Stadtbibliothek. Das nächste Konzert findet am 01.Sept. 2019 um 15 Uhr im Hof des Rungehauses statt. Es spielt das Classic Review Quartett aus Kiew.


Die Wolgaster Märchenwoche vom 09.bis 15.12.2019

Märchenwoche

Die Wolgaster Märchenwoche findet immer in der vorweihnachtlichen Zeit statt. Während dieser Woche können Schülerinnen und Schüler an Wettbewerben wie „Schreiben“ oder „Malen“ teilnehmen. Puppenspieler oder andere Theaterakteure treten in Schulen und Kitas auf. Den Abschluss bildet der jährliche Märchenrundgang während des Weihnachtsmarktes. Die diesjährige Märchenwoche findet vom 09.12. bis 15.12.2019 statt und endet am 15.12.2019 mit dem Märchenrundgang um 15.30 Uhr.


Wolgaster Kulturnacht der Romantik, die Nächste wieder vorraustl.22.08.2019

Kulturnacht

Die Romantik, als kulturgeschichtliche Epoche, entwickelte sich Ende des 18. Jh. bis weit in das 19. Jh. hinein. Wir finden sie in der Musik, Literatur, Bildenden Kunst aber auch in der Geschichte, Philosophie und in den Naturwissenschaften. Ihren Ursprung hatte die Romantik in Deutschland. Ein großer berühmter Sohn der Stadt Wolgast, Philipp Otto Runge, war Wegbereiter und Mitbegründer der romantischen Kunst in Deutschland. Auch auf wirtschaftlichem Gebiet war zu dieser Zeit in Wolgast viel in Bewegung. Wolgast erlebte Ende des 18 Jh. bis ins 19. Jahrhundert hinein wirtschaftlichen Aufschwung und Blüte, die zu Wohlstand und Reichtum führten. Zeugen dieser Zeit sind Industriebauten, die in ihrer historischen Bauweise erhalten geblieben sind, z. T. heute jedoch einer anderen Nutzung unterliegen. Infolge des weltweiten Getreidehandels wurde auch Wolgast zu einem wichtigen Umschlagplatz. In Spitzenzeiten des 19. Jahrhunderts zählte Wolgast bis zu 86 Schiffe, die hier ihren Heimathafen hatten. In dieser Zeit waren Persönlichkeiten wie Homeyer, Runge, Wallis, Neumann, Haack und Marsson als Reeder, Kaufmann, Händler, Schiffbauingenieur oder Apotheker in Wolgast tätig. Während der Wolgaster Kulturnacht erfahren die Besucher viel Wissenswertes aus dieser Zeit an historischen Orten. Die Besucher können in romantischer lauschiger Atmosphäre mit Stadtführern durch die Stadt flanieren, Geschichten aus vergangenen Zeiten hören, sich von Musik inspirieren und von Schauspielern und Feuerkünstlern faszinieren lassen. Die nächste Wolgaster Kulturnacht findet am 25.07.2020 oder am 22.08.2020


Unterstützung und Förderung

- Des Schultheaterprojektes ab 28.09.2019 in der RegS mit GS „Heberlein“
- Kunstwerke im öffentlichen Raum
- Ausstellungen im Rungehaus
- Auslobung des Wolgaster Kulturpreises